Freitag, 18.10.2019 11:54 Uhr

Was macht der Hund auf dem Grill?

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 13.07.2019, 00:24 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5463x gelesen
Peta - Aktion vor dem Hamburger Fischmarkt in Stuttgart
Peta - Aktion vor dem Hamburger Fischmarkt in Stuttgart  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Zur Eröffnung des in Stuttgart gastierenden Hamburger Fischmarkt machte die Tierschutzorganisation Peta Schlagzeilen. Gegenüber vom Fischmarkt wollte Peta die Leute „aufrütteln“ und für ein veganes Leben werben. Am Donnerstag 11.07.2019 "grillten" die Leute von Peta deshalb eine Hundeatrappe.

„Es macht keinen Unterschied, ob das Fleisch auf unserem Teller von einem Fisch oder Hund stammt – denn beide leiden gleich“, so Dr. Tanja Breining, Meeresbiologin und Fachreferentin für Fische und Meerestiere bei PETA. „Mit unserer Aktion appellieren wir an das Mitgefühl der Besucher des Hamburger Fischmarkts und möchten sie darum bitten, anstatt Fisch lieber vegane Gerichte zu genießen.“

PETA will darauf aufmerksam machen, dass (ihrer Meinung nach) willkürlich zwischen sogenannten Haustieren und den zur Ausbeutung freigegebenen „Nutztieren“ unterschieden wird. Diese Denkweise ist bezeichnend für die Logik des Speziesismus, der Lebewesen aufgrund ihrer Artzugehörigkeit diskriminiert. Breining erklärt: „Wir möchten die Menschen daran erinnern, dass Gewalt falsch ist – unabhängig davon, wer die Opfer sind. Ein Fisch empfindet genau wie ein Hund Schmerzen, Angst und Freude und möchte leben. Es gibt zahlreiche vegane Alternativen, sodass kein Individuum für einen kurzen Gaumenkitzel leiden muss.“ Der Andrang am Grill hielt sich jedoch in Grenzen. Einige Leute blieben jedoch stehen um mit den Peta Leuten zu diskutieren.

Peta Aktion
Hundeatrappe auf dem Grill
schnell ein Selfie mit der Hundeatrappe
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.