Samstag, 20.07.2019 09:15 Uhr

Neue zertifizierte Natur- und Landschaftsführer*innen

Verantwortlicher Autor: PM Naturpark Thüringer Wald e.V. Friedrichshöhe, 01.07.2019, 12:56 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 3195x gelesen

Friedrichshöhe [ENA] Erfolgreich abgeschlossen – Der Thüringer Wald hat jetzt 20 neue Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer*innen +++ Wie kann ich die Natur für andere begreifbar und erlebbar machen? Was macht eine gute Führung aus? In welche Naturräume gliedert sich überhaupt der Thüringer Wald und welche traditionellen Gewerke haben hier ihre Geschichte? Mit diesen und vielen weiteren Fragen ...

haben sich die angehenden Natur- und Landschaftsführer*innen in den letzten drei Monaten im Naturpark und im Biosphärenreservat Thüringer Wald beschäftigt. Nach insgesamt 99 Unterrichtseinheiten (á 45 Minuten), einer schriftlichen Prüfung, der Konzeption eines Prüfungskonzeptes und einer Prüfungswanderung dürfen sich 20 Teilnehmer*innen seit Sonntag (30. Juni 2019) nun auch „Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer*innen“ (ZNL) nennen. Die Zertifikate wurden im Rahmen der Jubiläumswanderung „40 Jahre UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald" bei Neustadt am Rennsteig durch das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) sowie den Heimatbund Thüringen e. V. verliehen.

Der Heimatbund Thüringen sorgte als Organisator und Koordinator des Kurses für die Vermittlung der entsprechenden Lerninhalte. Fachreferenten vermittelten grundlegende Kenntnisse der Führungsdidaktik, der Naturräume und der Ökologie. Regionalgeschichte wurde präsentiert, Bildungskonzepte vorgestellt und betriebswirtschaftliche Fragen erörtert. Grundlage für den Lehrplan und die Lehrgangsinhalte ist die Lehrgangs- und Prüfungsordnung des „Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten im Natur- und Umweltschutz" (BANU). Die Ausbildung und Zertifizierung der Natur- und Landschaftsführer*innen gewährleistet grundlegende Kompetenzen, um im Naturpark und dem Biosphärenreservat künftig eigene Führungen anzubieten.

Für die Natur- und Landschaftsführer*innen ist das Zertifikat ein Qualitätsnachweis, mit dem sie selbstbewusst für ihre Touren werben können. Das Zertifikat ist auf fünf Jahre befristet. Für seinen Fortbestand müssen die ZNL jährlich mindestens eine Weiterbildung besuchen. Diese Weiterbildungen werden derzeit auch durch den Heimatbund Thüringen angeboten, der die Themen eng mit den Nationalen Naturlandschaften und dem Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz abstimmt. Für die 20 zertifizierten Natur- und Landschaftsführer*innen heißt es jetzt aber erstmal: kreativ sein, Wanderrouten erkunden und Konzepte entwickeln, um die Schönheit der Natur im Thüringer Wald für Einheimische und Gäste erlebbar zu machen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.